4500 W zu viel

Abstract

Die Herausforderungen, denen sich der Gebäudepark Schweiz in den kommenden Jahren stellen muss, sind bedeutsam und vielseitig. Zum einen sind die Erwartungen der Nutzer und Investoren an ein Gebäude in den vergangenen Jahren merklich gestiegen: Komfort, Wirtschaftlichkeit und Ähnliches. Auf der anderen Seite wird vom Wohngebäudesektor ein gewichtiger Beitrag beim Umwelt-, Klima- und Ressourcen- schutz erwartet. Der Bundesrat sowie mehrere Kantone haben die 2000-Watt-Gesellschaft als ein Kernelement ihrer Nachhaltigkeitsstrategie erklärt. Die Herausforderung der 2000-Watt- Gesellschaft lautet, den jährlichen Verbrauch an totaler Primärenergie jeder Schweizerin und jedes Schweizers von aktuell etwa 200 GJ - das entspricht einer kontinuierlichen Leistung von 6300 Watt - bis 2050 auf 110 GJ 3500 Watt und langfristig auf 63 GJ 2000 Watt zu senken.

Publication
Schweizer Energiefachbuch

Related